Seit gut einem halben Jahr trinke ich fast täglich einen grünen Smoothie. Ich kann mir mein Leben heute kaum noch ohne sie vorstellen und möchte euch daher die vielen tollen Vorzüge dieser Smoothies vorstellen.

Green Smoothies enthalten neben Obst eine gute Portion rohes Gemüse. Im Gegensatz zu gekochtem Gemüse sind hier also alle Mikronährstoffe unverändert enthalten. Die Mischung aus vielen unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten macht aus dem Green Smoothie also eine wahre Nährstoffbombe!

Daher sättigen sie zudem besonders gut. Wenn ihr täglich grüne Smoothies trinkt, werdet ihr bestimmt auch ganz schnell einige positive Effekte verspüren:

  • Ihr bekommt weniger Heißhungerattacken

  • Die Frische des Smoothies gibt euch ein gutes Gefühl

  • Ihr habt mehr Energie für den Tag und fühlt euch wacher

  • Sie schmecken super lecker

  • Sie tun eurer Verdauung gut

  • Sie stärken euer Immunsystem

  • Sie bringen euren Stoffwechsel in Schwung

  • Sie steigern eure Leistungsfähigkeit und ihr fühlt euch fitter

Wie bereite ich Green Smoothies zu?

Grüne Smoothies sind wirklich einfach zuzubereiten! Ihr braucht dazu lediglich einen guten Mixer sowie frisches Obst, Gemüse, grüne Blattsalate und Wasser.

Meine Einkaufsliste für Green Smoothies:

  • Feldsalat

  • Blattspinat

  • Grünkohl

  • Blattsalat

  • Äpfel

  • Bananen

  • Birnen

  • Ananas

  • Kiwi

  • Beeren

  • Ingwer

  • Avocado

  • Salatgurke

  • Minze

  • Datteln

Aus diesen Zutaten könnt ihr euch viele verschiedene, leckere Smoothies zaubern. Eurer Fantasie sind da eigentlich keine Grenzen gesetzt. Ich probiere auch immer wieder neue Kombinationen aus.

Rezept-Beispiel:

  • 1/2 Banane

  • 1 Apfel

  • Handvoll Blattspinat

  • 1/2 Mango

  • ein paar Datteln, je nachdem wie süß ihr es mögt

  • Wasser

Superfoods für meine Green Smoothies:

Ich benutze auch sehr gerne Superfoods für meine Smoothies. Sie liefern zusätzlich eine riesige Vielfalt und enorme Dichte an Nährstoffen. Wir können sie wunderbar in unseren Green Smoothie integrieren.

Ich verwende zum Beispiel:

  • Gerstengraspulver

  • Brennnesselpulver

  • Spirulinapulver

  • Chlorellapulver

  • Chiasamen

  • Leinsamen

Viel Spaß beim Ausprobieren!