Gesunde Süßigkeiten

In meinem Artikel über Zucker habe ich euch bereits erklärt, dass ihr raffinierten Zucker weitestgehend aus eurer Ernährung streichen solltet. Das bedeutet aber nicht, dass ihr jetzt auf jegliche Süßigkeit verzichten sollt, denn es gibt cleane Alternativen, die ihr ohne Reue essen könnt!

Deswegen zeige ich euch Leckereien aus natürlichen und guten Zutaten, wie diese super leckeren Brownies.

Cleane Brownies 

Liebt ihr Brownies genauso sehr wie ich? Ihr wisst ja mittlerweile, dass ich Zucker so gut es geht meide. Heißt aber nicht dass ich deswegen auf meine geliebten Brownies verzichten möchte.

Wisst ihr was das Schöne dabei ist? Es ist so super easy und dauert auch gar nicht lange.

Lasst uns beginnen!

Hier einmal alle Zutaten: Ich habe euch alle Produkte, die ihr online bestellen könnt, direkt verlinkt.

Für den Teig:

    1. 1 Hand voll getrocknete Datteln

  1. 2 EL Leinsamen, geschrotet

  2. 120 g Mandeln

  3. 15 g Kokosrapseln

  4. 3 EL natürliches Kakaopulver

  5. 1 EL Kokosöl

  6. 50 ml Wasser

Für das Topping:

  1. Kokosraspeln

  2. Chiasamen

  3. gepufftes Quinoa

  4. Samen

  5. Kerne

Für die Schokosauce:

  1. 2 EL natürliches Kakaopulver

  2. 1 EL Kokosöl

  3. 1 TL Kokosblütensirup

Nehmt zuerst die Mandeln und zerhackt diese im Mixer. Gebt danach Datteln, natürliches Kakaopulver, Leinsamen, Kokosraspeln, Kokosöl und ca. 50 ml Wasser hinzu und püriert diese Masse bis sie so richtig schön matschig ist. Gebt bei Bedarf einfach immer wieder ein bisschen Wasser dazu, solange bis ihr die gewünschte Konsistenz erreicht.

Danach könnt ihr diesen „Teig“ nehmen und am besten in eine Dose oder Ahnliches stopfen, sodass er ca. 1 cm hoch ist. Um das Ganze auch noch knusprig zu machen und ein wenig Pepp hinzu zu geben, habe ich außerdem noch ein Crunch-Topping gezaubert.

Nehmt hierfür Chiasamen, verschiedene Samen und Kerne, gepuffte Quinoa und Kokosrapseln. Grundsätzlich könnt ihr aber natürlich auch ein bisschen rumprobieren und eure Brownies toppen wie ihr es am liebsten mögt. Ihr könnt zum Beispiel auch verschiedene Nüsse, Rosinen o.ä. nehmen.

Wenn ihr alles miteinander vermengt habt, könnt ihr das Topping einfach auf den Teig geben und mit der Hand leicht eindrücken. Bei Bedarf könnt ihr auch noch Erdnuss- oder Mandelmus über die Brownies geben oder eine cleane Schokoladensauce zaubern. Dafür einfach etwas Kokosöl, Kokosblütensirup und Kakaopulver nehmen oder dunkle Schokolade schmelzen.

Gebt eure Brownies dann für ca. eine Stunde in den Kühlschrank und genießt danach diese leckere, gesunde Leckerei.

Hier nochmal die Kurzanleitung:

  1. Die Datteln im Mixer zerhacken.

  2. Nun alle restlichen Zutaten hinzu geben und die Zutaten mixen, bis ihr eine „matschige“ Masse erhaltet.

  3. Die Masse in eine Dose drücken, sodass der Teig ca. 1 cm hoch ist.

  4. Die Zutaten fürs Topping mischen und leicht in den Brownie Teig drücken.

  5. Die Zutaten für die Schokoladensoße mischen, in die Mikrowelle stellen und dann auf dem Teig verteilen.

  6. Im Kühlschrank mindestens eine Stunde kühlen lassen und in Stücke schneiden.

Ich habe mir aus dieser Masse zum Beispiel 6 Brownies gemacht, wovon ich super gerne einen als kleinen Nachtisch esse oder als Snack zwischendurch mit einem Kaffee oder Tee genieße.

Eine gesunde Ernährung bedeutet eben nicht Verzicht, sondern einfach nur eine Umstellung deiner Gewohnheiten!