Wenn wir im vollkommenen Einklang mit uns stehen, ist uns eine gesunde Ernährung, Bewegung und ein gepflegtes Äußeres wichtig, weil wir uns selber wertschätzen.

Jedoch stehen diese Punkte nicht im Mittelpunkt unseres Lebens. Wenn wir so darauf besessen sind eine bestimmte Optik zu erreichen, sei es der Magerwahn oder das Sixpack ist dies immer ein Zeichen, dass wir versuchen irgendetwas zu kompensieren.

Ist ein Magersüchtiger ähnlich wie ein Fitnessfreak?

Menschen, die in einer Situation sind, die sie unglücklich machen und aus der sie nicht heraus zu kommen scheinen, fangen beispielsweise eine Diät an, fangen an zu hungern und trösten sich mit Essen. Sie beschäftigen sich also mit einer neuen Situation, um sich von der Alten abzulenken. Genau das Gleiche passiert bei den Menschen, die beginnen jeden Tag ins Fitnessstudio zu gehen und sich genau nach Plan zu ernähren, um ein Sixpack zu bekommen. Plötzlich dreht sich alles in ihrem Leben um das Training und die Ernährung. Andere Probleme rücken dabei in den Hintergrund und das neue Thema rückt in den Fokus des Lebens. Sie wollen immer mehr, das Training wird zu einer richtigen Sucht und eine abweichende Ernährung führt zum schlechten Gewissen.

Nach außen hin sieht es immer so aus, als wären diese Menschen unheimlich ehrgeizig und sie werden oft um ihre Disziplin beneidet. Doch schauen wir uns mal einen Menschen an, der an Magersucht leidet und stellen ihn daneben. Ist es nicht so, dass er auch eine wahnsinnige Disziplin aufbringen muss, um sich das Essen zu verweigern? Nach außen hin scheinen diese Menschen so schwach, weil sie ihr Leben opfern für ein, in ihren Augen, Schönheitsideal. Wenn man an einen Menschen denkt, der unter dieser Krankheit leidet, denkt man gleich daran, dass er psychisch sehr labil ist und mit dem Magerwahn versucht ein eigentliches Leiden zu kompensieren.

Doch obwohl der Fitnessfreak genau das gleiche Ziel verfolgt – nämlich einen Körper zu bekommen, von dem er sich ein besseres Leben erhofft oder einfach sein eigenes Problem kompensiert – wird dieser als starke Persönlichkeit angesehen. Zielstrebig und ehrgeizig. Und das obwohl er eigentlich genau das Gleiche tut wie der oder die Magersüchtige. Warum ist das so? Bestimmt jetzt die Gesellschaft für welches Schönheitsideal es sich lohnt sich selbst zu kasteien oder wieso wird der gleiche Schlag von Menschen so anders angesehen?

Doch so viele Parallelen…

Wieso passiert es so oft, dass Menschen, die an Essstörungen leiden, sich angeblich durch den Fitnesslifestyle heilen? Weil es ein und dasselbe ist! Es geht um die Kontrolle, die Sucht nach dem perfekten Körper, der Wunsch etwas Besseres zu sein, mehr Liebe zu bekommen und sich von anderen, tieferen Problemen abzulenken.

Ich will noch einen Punkt in der anerkannten Essstörung und dem Fitnesslifestyle gleichstellen. Beide verlieren komplett den Blick für ihren Körper. Wir kennen alle das Beispiel, bei dem eine abgemagerte Person vor dem Spiegel steht und eine dicke Person wahrnimmt. Sie entwickeln eine völlig falsche Selbstwahrnehmung. Das gleiche aber passiert auch bei den Fitnessfreaks. Wenn ihr euch mal die übertrainierten Frauen anschaut, die einem Mann ähneln oder die Männer, vor denen man draußen lieber aus Respekt die Straßenseite wechselt, dann sollte man sich überlegen, ob sie diese Ideale auch seit Beginn ihrer Fitnesskarriere hatten. Eher nicht. Denn sie verlieren ganz einfach AUCH den Blick für ihre wahre Optik. Im nicht so extremen Bereich ist es der Körperfettanteil und das Gefühl des Unwohlseins, dass bei den meisten Fitnessfreaks immer ein großes Thema darstellt.

Du wirst so niemals den Tag X erreichen

Das liegt daran, dass beide Arten der Essstörung versuchen ein anderes Problem zu bekämpfen, jedoch wird ein anderer optischer Effekt niemals den eigentlichen Schmerzpunkt lösen. Solange andere Themen im Raum stehen, haben sie einen Betäubungspunkt gefunden, um sich nicht mit dem eigentlichen Problem beschäftigen zu müssen. Beide Parteien streben einen Tag X an, an dem sie ihr Ziel erreichen und dann vermeintlich glücklich sind und beide Parteien werden diesen Tag nie erreichen, solange sie den falschen Zielen nacheifern…

Erkennst du dich in diesem Beitrag wieder? Melde dich gerne jederzeit, dann versuchen wir für dich einen neuen Weg zu finden.

Ich freue mich auf dich!